Erstmals punkt 3

0 Aufrufe
0%

Hallo Leute!!

Schön, dass dir meine neuste Geschichte gefallen hat.

Hier ist ein anderer.

Nochmal, ich war damals 16, 5’4″, 120 Pfund, langes braunes Haar, grüne Augen, ein Arsch zum Sterben, ich habe Östrogenpillen von meiner Oma gestohlen und mir fingen an, Dummköpfe wachsen zu lassen, ich hatte jetzt eine volle Körbchengröße.

Ein paar Wochen sind vergangen und ich habe meinen jungen Schwarzen nur ein paar Mal gesehen.

Er ließ mich seinen großen Schwanz lutschen, aber das war es.

Eines Tages sagte er mir, dass er jemand anderen kennengelernt habe und nicht zurückkommen solle.

Als ich um die Ecke bog und nach Hause fuhr, hielt ihr Vater James mit seinem Auto neben mir.

Er sagte: „Jessica, warum siehst du so traurig aus, Mädchen?“

Ich habe ihr gesagt, dass ihr Sohn mit mir Schluss gemacht hat.

Er sagte mir, er würde mich nach Hause fahren, aber er müsse erst noch einkaufen.

Ich sagte ihm, das sei in Ordnung, dass ich etwas Gesellschaft brauche.

Während wir ritten, unterhielten wir uns über dies und das, er sagte mir, dass er mich vermisse und dass ich seinen Schwanz vermisse.

Ich lachte.

Als wir an einer roten Ampel anhielten, fragte er mich, ob ich ihn sehen wolle, das tat ich.

Möchtest du sie küssen, das tue ich.

Also wurde die Ampel grün und wir fuhren los, nachdem er an ein paar Autos vorbeigefahren war, packte er mich am Hinterkopf und führte mich zu seinem harten Schwanz.

Zuerst neckte ich seinen Kopf und machte kleine Kuss- und Sauggeräusche, die ihn verrückt machten.

Irgendwann hatten wir beide genug und ich lutschte seinen ganzen Schwanz in meine Kehle.

Er drückte meinen Kopf tiefer in seinen Schoß und sagte mir, ich solle dort bleiben, ein Polizist war direkt neben uns.

Es war so schwer zu atmen, aber ich tat, was mir gesagt wurde, wie ein braves Mädchen.

Als ich anfing, mich leicht zu fühlen, zog er mich hoch, damit ich wieder atmen konnte.

Sobald ich wieder zu Atem kam, nahm ich ihn tief in meine Kehle und fing an, mit seinen Eiern zu spielen.

Bald schoss er mir seine dicke Ladung in den Mund, da war so viel, dass ich nicht alles ertragen konnte.

Als ich seinen Schwanz mit einem lauten POP aus meinem Mund zog, landete der letzte Strahl seines Spritzers auf meiner Wange und hinunter zu meinen Lippen.

Ich sah ihn an und aus den Augenwinkeln sah ich ein Auto voller Typen, die mich mit auf den Knien liegenden Kiefern anstarrten.

Ich beschloss, ihnen eine Show zu geben, schöpfte das Sperma auf mein Gesicht und steckte es in meinen Mund.

Ich zeigte es ihnen, schluckte und zeigte ihnen dann, dass mein Mund leer war.

Das hat mich so aufgeregt!!

Er sagte: „Ich wette, du würdest gerne all diesen Typen einen blasen, huh.“

„Würde ich, aber nur wenn du hier bist.“

Er sagte zu mir: „Ich habe eine bessere Idee, aber zuerst muss ich mich wirklich um ein paar Dinge kümmern.“

Also fuhren wir ungefähr eine Stunde lang und machten ein paar Stopps, um dies zu bezahlen oder das abzuholen.

Er hielt sogar an einer Telefonzelle an und tätigte ein paar Anrufe.

Nach ihrem Einkauf hielten wir in einem Restaurant an, um etwas zu essen.

Ich war mir wirklich nicht sicher, ob ich reingehen würde, weil ich dachte, jemand würde wissen, dass ich ein Junge bin, aber er überzeugte mich, dass ich weiblicher aussah als einige der Frauen, die herauskamen, also gingen wir rein.

Nachdem er Essen bestellt hatte, entschuldigte er sich, um die Toilette zu benutzen.

Ein wirklich süßer Hilfskellner kam, um den Tisch neben uns abzuräumen, und dieser Typ starrte mich an.

Ich sagte hallo und zwinkerte ihm zu, er lächelte und ging dann.

Ein paar Minuten später kam er zurück und gab mir einen Zettel mit seiner Telefonnummer und seinem Namen, Pete.

Als James zurückkam, aßen wir und unterhielten uns ein bisschen.

Mein Lieblingsbusjunge kam immer wieder zurück, um nach unserem schmutzigen Geschirr zu sehen, und ging mit ihm.

James sagte: „Ich glaube, der Junge ist in dich verknallt, siehst du diese Beule in seiner Hose?“

Ich lachte und sagte: „Ich glaube nicht.“

Während wir die Rechnung bezahlten, kam Pete vorbei und James beugte sich vor und massierte meinen Hintern, damit er sehen konnte.

Ich drehte mich um und sah Pete traurig dreinschauen und bedeutete ihm, ihn später anzurufen.

Im Auto sagte mir James, er müsse, aber es machte mir nichts aus.

„Jetzt wirst du eine tolle Zeit haben! Ich denke, du wirst lieben, was ich als nächstes geplant habe.“

Um die Überraschung nicht zu verderben, sagte ich kein Wort.

Ich saß einfach im Auto, während wir fuhren, und rieb James‘ Schwanz durch seine Hose.

Ich kann es kaum erwarten zu sehen, was er auf Lager hatte.

Wir hielten vor diesem kleinen Gebäude, das ein wenig wie ein großer Hangar aussah.

Keine Autos in der Nähe, keine Menschen in der Nähe, nur diese Hütte !!

Wir gingen hinaus und gingen hinüber, James öffnete mir die Tür, also ging ich hinein.

Es war dort so dunkel, dass ich Sekunden brauchte, um mich anzupassen und all die Pornomagazine, VHS-Kassetten und Dildos auf der ganzen Welt zu bemerken.

Wand.

Ich wurde tiefrot, als ich den Typen hinter der Theke bemerkte.

Er war ein Freund meines Bruders, dessen Name Brian ist.

James führte mich herum und Brian fragte immer wieder, ob wir Hilfe bräuchten.

James sagte mir, ich solle mich umsehen, während er ging, um mit Brian zu reden.

Ich sah, wie sie lächelten und mich ansahen, dann rief Brian an und James kam zurück.

Er sagte: „Ich bin so geil, gib mir einen Blowjob, Baby!!“

Nicht hier sagte ich.

„Lass uns nach achtern gehen.“ Er nahm meine Hand und führte mich zu etwas, das wie ein Schrank aussah, öffnete die Tür und sie öffnete sich zu einer Reihe von Kabinen.

Er führte mich schnell hinein, zog seine Hose runter und schubste mich zu Boden, während sein harter Schwanz in meinem Gesicht tanzte!!

Das hat mir gefallen!!

Ich nahm seinen harten Schwanz in meine Hand und fing an, ihn zu streicheln, was ihn sehr hart machte.

Dann rollte ich mit meiner Zunge über meinen Kopf und genoss seinen männlichen Geschmack.

Dann nahm ich so viel von seinem Schwanz in meinen Mund und fing an, ihm meine Zunge herauszustrecken.

Er streckte die Hand aus und fing an, meinen Arsch zu reiben, sagte mir, wie sexy ich sei und wie sehr er meinen engen Arsch ficken wollte.

Er befeuchtete seinen Finger, als ich meinen Trainingsanzug herunterzog und ihm dort Zugang zu mir gewährte.

Während ich immer noch seinen Schwanz lutschte, zog er mein Höschen aus und fing an, seinen Finger in mein Arschloch zu schieben.

Erst eins, dann zwei und schließlich 3!

Ich war so bereit für ihn, meinen Arsch zu nehmen und mich zu seinem zu machen

Sobald sein Schwanz vor Sperma und meinem Sabber tropfte, drehte er mich um und fing an, mich mit seinem harten Schwanz am Eingang meines Liebeslochs zu necken … langsam drückte er, bis ich spüren konnte, wie sein Schambein an meinem Gesäß rieb.

Es war wundervoll!!

Mein erstes Mal ganz von einem echten Schwanz eingedrungen!!.

Als er anfing zu pumpen, dachte ich, ich würde genau dort abspritzen.

James fing an, mir zu sagen, wie heiß mein Arsch war und wie eng ich war.

Dann überraschte er mich, indem er an meinen Haaren zog, was mich dazu brachte, geradeaus zu starren.

Ich hatte immer noch meine Augen geschlossen und genoss dies so gut wie möglich.

Ich spürte, wie etwas meine Lippen und meine Nase berührte.

Ich öffnete meine Augen und stand einem schön großen Schwanz von Angesicht zu Angesicht gegenüber, der durch ein Loch ging!!

Ich öffnete meinen Mund und nahm diesen Schwanz tief in meine Kehle, hielt nur wegen der Wand an.

Ich war jetzt im Paradies.

James fickt mich, lutscht den Schwanz eines Fremden, mein eigener kleiner Penis in meinem Höschen, ich fühle mich, als würde er gleich platzen.

James verlangsamte sein Tempo und sagte mir, ich solle weiter an diesem Schwanz lutschen!!

Ich konnte spüren, wie der Schwanz des Fremden anfing zu zucken und ihm sagte, dass er kommen würde … James zog den seltsamen Schwanz, den ich gerade in meinem Mund hatte, aus mir heraus, als er anfing, auf meinem Gesicht zu spritzen.

James sagte mir, wie sexy ich sei und fing an, in meinen Arsch einzudringen, wurde dann aber wieder langsamer, als ein weiterer Schwanz durch das Loch drang!

Ich war offiziell im Himmel … Ich lutschte diesen Schwanz, bis er auch auf mein Gesicht kam, was zum ersten hinzukam.

James beschleunigte sein Tempo und bald schickte er eine riesige Ladung in mein Loch.

Nachdem ich seinen Schwanz gereinigt hatte und er ihn wieder in seine Hose steckte, konnte ich fühlen, wie sein Sperma aus meiner Hintertür floss, gerade als jemand an die Haustür klopfte.

James öffnete die Tür und ging hinaus, als ein anderer Typ hereinkam … kein Hallo oder so, er zog nur seine Hose herunter und führte seinen Schwanz in meinen offenen Mund … ein paar Minuten lutschte er seinen Schwanz, er wich zurück, drehte sich um

um mich herum und knallte seinen Schwanz in meinen Arsch… Hart!!

Ich spritzte ein paar Spritzer Precum in mein Höschen, während dieser Typ mich hart ritt.

Noch ein Schwanz durchs Loch, noch ein Schlag ins Gesicht… 😉

Dieser Typ, der mich hart reitet, wurde langsamer und rammte meinen Arsch so tief er konnte und ließ seinen Samen frei.

Er zog so stark, dass ich spürte, wie er gegen etwas schlug, was mich zum Zittern brachte.

Sobald er draußen war, ging er.

Ich machte gerade eine Pause, als ich fühlte, wie mich ein anderer von hinten stieß, also drehte ich mich um, um so viel wie möglich zu schlucken.

Dieser Schwanz wurde immer größer und größer, je mehr ich an ihm lutschte.

Ich musste es in meinem Arsch haben!!

Also zog ich ihn aus meinem Mund und drehte mich um, stellte ihn in eine Reihe und schob diesen RIESIGEN Schwanz in mein leicht abgenutztes Loch.

Zu sagen, dass er mich gedehnt hat, ist eine Untertreibung.

Ich war noch nie und nur einmal seither so voll in meinem Arsch.

Dieser Mann war so nett, es machte mich verrückt!!!

Er fickte mich langsam tief, was sich wie eine Ewigkeit anfühlte!!

Ich gewöhnte mich an die Größe und fing an, auf ihn zuzugehen.

Als ich in einen guten Beat hineinging, öffnete sich die Tür und 2 Typen kamen herein und streichelten ihre harten Schwänze.

Ich saugte schnell einen dann den anderen so tief in meine Kehle, wie ich konnte.

Lassen Sie mich das sagen … 2 harte Schwänze in meinem Mund, ein riesiger Schwanz in meinem Arsch, Sperma bedeckt mein Hemd, Bauch, Höschen, in meinen Haaren und über mein ganzes Gesicht.

Ich hatte den intensivsten Orgasmus meines 13-jährigen Lebens.

Die beiden Jungs, die ich lutschte, kamen ungefähr zur gleichen Zeit, ich schluckte so viel ich konnte und ließ den Rest einfach fallen, wo ich konnte !!

Dieser riesige Schwanz in meinem Arsch explodierte und ich fühlte mich so matschig, als er herauszog, dass ich versuchte, ihm meine Nummer zu sagen und zu sehen, wie er aussah, aber ich konnte mich nicht bewegen.

Als alle gingen, lag ich gute 30 oder 40 Minuten da und habe wahrscheinlich 4 Mal nacherlebt und gemastert.

Als ich versuchte, mich zu beruhigen, klopfte es an der Tür … Es war Brian.

Er dachte, ich gehe und wollte das Chaos beseitigen.

Er sah auf mich herunter und sagte: „Es muss überall mindestens eine Gallone Sperma sein. Was für eine Verschwendung!“

Ich lächelte, legte mich auf den Boden und fing an, so viel wie möglich aufzuheben und in meinen Mund zu stecken.

Innerhalb von Sekunden hatte er seine Hose heruntergelassen und fickte mein Gesicht so hart und schnell er konnte, dann fickte er meinen Arsch, bis er zum dritten Mal abspritzte, sagte er mir – sagte er.

Dann überraschte er mich total, indem er mein Höschen auseinander zog und hart an meiner Klitoris lutschte, bis ich abspritzte!!

„Ich wusste, dass du es warst, ich werde nichts sagen, bis du hierher zurückkommst, und zwar bald!!“

Kein Problem sagte ich, sobald ich wieder laufen kann!!

Ein paar Stunden später kam ich nach Hause, immer noch voller Sperma und Blasen, getrocknetes Sperma eingebettet in mein Haar und über mein ganzes Gesicht.

Als ich einzuschlafen begann, lächelte ich … Ich war jetzt eine „Frau“.

Ich muss 12 Stunden am Stück geschlafen haben.

Als ich aus der Dusche kam und nach dem Essen rief ich Pete an.

Er sagte, er gehe zu einer Party, aber es sei eher eine „Wurstparty“.

Ich gab ihm meine Adresse und er holte mich einen Block von meinem Haus entfernt ab.

Es war eine „Wurstparty“, aber es ist

eine Geschichte für ein andermal!!

Ich hoffe, Sie haben genauso viel Spaß beim Lesen, wie ich es genossen habe, es zu verwirklichen!!

Hinzufügt von:
Datum: März 14, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.