Sperma Auf Snapchat Mit Einem Fremden Während Mein Freund Im Nebenzimmer Arbeitet. Endlich Ruhiger Squirt

0 Aufrufe
0%


Leeroy lief ein Schauer über den Rücken und er sah seinen Hund am Feuer liegen. Ihr Name war Peppy, sie war eine Katze. Er liebte seinen Hund sehr und fütterte ihn jeden Tag gut. Heute Morgen hatte sie ihm eine extra große Schüssel mit Hundekeksen und Hundebrötchen gefüttert. Das Einschäumen der Hunderolle mit Sperma ist natürlich seine Spezialität. Peppy hatte sich daran gewöhnt, Leeroys mit Sperma überzogene Hundebrötchen und Kekse zu essen, und sie genoss es jedes Mal mehr, wenn sie ihre mit Uretal gewürzten Bonbons aß. Aber heute Abend begann Leeroy zu begreifen, dass seine Liebe zu Peppy unwiderstehlich und unkontrollierbar war.
Peppy richtete sich auf und fing an, die Innenseite ihres Oberschenkels zu lecken und ein wenig an ihren schlanken Hündchenhüften zu knabbern, wobei sie ihren Arsch nur zu Leeroys Freude schüttelte. Das war der letzte Strohhalm für Leeroy und er war kurz davor, etwas zu tun, das ihn zu Amerikas Witz machen würde. Leeroy sprang auf und warf den Kaffeetisch vor sich um. Alles ging schief, und Peppys Blick fiel auf Leeroy, vielleicht dachte sie, sie würde auf dem Kaffeetisch Flöte spielen, wie sie es normalerweise nachts tut. Dieses Mal nicht. Leeroy stand da mit einem Bein vom Couchtisch, und peppy, ein Tier, das überhaupt nicht denken konnte, entschied, dass sie auf den Bauch gerollt werden musste, um sich darauf vorzubereiten, von Leeroy mit einem Couchtischbein gewaltsam gefickt zu werden, weil was um eine Sexgeschichte geht es hier. Leeroy war dazu gezwungen und brachte den Fuß des Couchtisches zum Eingang von Peppys Vagina.
Hunde haben seltsame Vaginas, als Leeroy herausfand, dass sie eines Nachts betrunken nach Hause kam und sah, wie Peppy Adler auf dem Bett ausbreitete und auf sie wartete. Dieses Ende des Kaffeetisches war mit Peppys Scheiße bedeckt, da Peppy nachts gerne über ihre gesamte Vagina kackte und es in ihrer Vagina rieb, wenn Leeroy nachts ihre Fotze leckte, damit sie Hundescheiße haben konnte. Der Couchtischständer war kein gewöhnlicher Ständer, etwa drei Fuß kurz, sondern auf altmodische Weise handgefertigt, mit großen runden Vorsprüngen, die ein- und ausgingen und mit der Klinge darauf zur Spitze hin langsamer wurden. Er leckte sich enthusiastisch die Lippen und sagte dann: Woow woow woow woof woof. Leeroy wusste, was das bedeutete und steckte seinen ganzen Kaffeetischfuß in Peppys Arschloch und überraschte sie mit analer Absicht. Leeroy fing an, sich mit Peppy zu unterhalten und leckte ihr Innenohr (es war mit dickem Hundeohrenschmalz bedeckt und leckte und schluckte alles).
Leeroy sagte: Hey peppy, es tut mir leid, dass ich dich nicht mit meinem menschlichen Penis ficken kann, aber der Couchtisch ist auch gut. Dann begann er ihr zu sagen, dass er wegen dieser Fantasie die ganze Zeit masturbierte und wie sehr er sie liebte. Es spielte jedoch keine große Rolle, weil Peppy tot war, seit ihr Fuß direkt in den Couchtisch gesteckt worden war und der Fuß des Messers sie ins Herz gestochen hatte, aber das brachte Leeroy dazu, Peppy 10 Minuten lang auf den Mund zu küssen. als seine Kehle plötzlich nach vorne sticht. Nach einer Woche des Liebesspiels erkannte Leeroy plötzlich, dass Peppy gestorben war und nicht in der Lage war, die ganze Zeit Sex zu haben. Danach starb Leeroy an AIDS.
Obwohl er plötzlich auferstanden war, begann Jesus, seine Wege und Gedanken zu sammeln. Peppy tut ihr leid, aber sie kann ihr There’s still some good fucking in her nicht vergessen – also stapelt sie es hinten in ihrem Auto und macht sich auf den Weg nach Hollywood, der Heimat des Dog-Banging seit 1902. Er tauchte heute Abend mit Jude Leno bei Hollywoods Show auf und hüllte Peppy in ein dünnes Tuch aus einem ähnlichen Material wie das Hemd, das Arnold Schwarezneggar in Terminator 3 trug. Leeroy fühlte sich zuversichtlich und gleichzeitig unsicher und begann, seine ganze Aufmerksamkeit zu fokussieren. Energie, damit er heute Nacht seine Vorfahren um Hilfe bitten könnte. Heute Nacht würde sich Leeroy endlich an Jay Leno rächen, der eigentlich Jay Leno war, der Sohn des Bruders des neuen Neffen des Onkels seines Vaters. Jay Leno hatte sich mitten in seiner Show lange über Leeroys Hund Peppy lustig gemacht. Peppy war weltberühmt dafür, der erste Hund zu sein, der zum Mond flog und Sex mit einem Mooninite hatte. Als er im Studio ankam, saß Leeroy mit seinem toten Eifer hinten vor seinem Sitz, um den Zugang zu den Sitzen auf beiden Seiten von ihm zu blockieren, damit er Peppy während der Show mehrmals ficken konnte.
Das Licht ging an, ein dicker Mann betrat die Bühne und die heutige Show hatte begonnen. Sofort fing Leeroy an, auf Peppy zu ejakulieren und fickte sie ständig hart von innen. Zu diesem Zeitpunkt war nicht mehr viel von Peppy übrig, aber der tödliche Virus war etwas, das Leeroy anmachte. Zu viel. Jay Leno setzte sich und seine Augen leuchteten im Publikum auf, um sicherzustellen, dass keine Ninjas da waren. Ninjas hatten Lenos Familie getötet, seit er eine Phobie vor ihnen hatte. Er hatte auch Sex mit einem Ninja, als er noch sehr jung war, und obwohl er Angst vor ihnen hatte, versuchte er auch verzweifelt, seinen Ninja-Fetisch auszulöschen, und war absolut bereit, sich die Kleider vom Leib zu reißen und den Ninja anzugreifen und ihn dort zu ficken. Das Studio ist vor allen. Jays Augen trafen Leeroys und Jay wurde plötzlich schüchtern und miaute wie eine Katze vor dem gesamten Publikum. Das Publikum lachte herzlich und forderte Jay auf, ihre Muschi zu essen. Jay fing an, die Muschi des Publikums zu essen, dann begann die Show. Die Show dauerte 5 Stunden, mit Gästen von Michael Jackson über Dave Chappelle bis Whoopy Goldberg und schwarzen amerikanischen Schauspielern aller Art, Schwarze wie Jay wünschten sich insgeheim, er wäre schwarz, aber er war kein so jüdischer Chinese.
Am Ende gipfelte die Show in Jays zurückgebliebenem Bruder Retard, der von den Eltern seines letzten Gastes, John Lennon, so treffend genannt wurde. George W. Bush verlieh ihnen die LOL-Medaille bei den von ihm initiierten nationalen Sexpreisen. Bush war ein echter Sexsüchtiger und Condolezza liebte es, Reis zu ficken, sie liebte ihren dünnen schwarzen Arsch. Jay näherte sich Retard wie ein Gorilla, der kurz davor war, eine Kokosnuss anzuschreien, weil sie ihn verspottet hatte, merkte aber plötzlich, dass Retard das nicht tun würde und zog sich schnell an die Grenzen der Bühnenbalken zurück, wo es zu einem 5-Mann-Analsex-Kampf kam. Stunden später war Jay siegreich, bis Retard auf den Bühnenboden krachte. Jay ging über Retards zerschlagenen Anus und steckte sein ganzes Bein hinein, zog es dann schnell zurück und begann, dem Publikum gute Nacht zu sagen. Das war der Zeitpunkt, an dem Leeroy beschloss, seinen Zug zu machen, betrat ruhig die Insel und begann, sich ungefähr auf halber Strecke des Pfades zu erheben, den er sprach.
Leeroy sagte stolz: Hör auf mit deiner Show, Jay Leno, ich habe den toten Hund, den ich die letzten 5 Stunden gevögelt habe, unter diesem Handtuch, und jetzt wirst du dich deinem Untergang stellen. Sexuelle Apokalypse. Als er erkannte, dass dies sein letzter Stand sein würde, sprang Jay Leno zu seinem Schreibtisch, zerschmetterte seine Kleidung wie Sellerie und baute den menschlichen Turm – seinen Kakasaurus – Jay Lenos dritten Penis. Wie verrückt und hart du für meinen Schwanz bist, jetzt bei Vollmond, wenn mein Schwanz am weichsten ist, brüllte Leno. Leeroy hob mit seinem Werkzeug eine Augenbraue. Als er erkannte, dass die Zeit gegen ihn war, da der Vollmond nur noch 4 Minuten entfernt war, machte sich Leeroy an die Arbeit an seinem Sexzauber, aber um das zu tun, musste er Jay Leno in den Arsch ficken und ihn dazu bringen, Asgasmus zu bekommen. es gab so etwas. Leeroy stürmte auf Jay zu, sicherte die Beute und brachte den quiekenden Juden in Hundeposition. Das Publikum heulte angewidert auf und die meisten der alten Frauen gingen und ein 10-jähriger Mann würde zum Präsidenten der Bob Church heranwachsen, also war er zu dieser Zeit sehr vorsichtig. CARNIII Im ersten Teil des Zaubers schrie Leeroy auf, als sich der Monsterhahn Jays Kehle näherte, die bereits seinen gesamten Körper durchbohrt hatte. DESUUUUUUUUUUUUUU, fügte er hinzu und näherte sich der Vollendung des Zaubers. Plötzlich brach das gesamte Studio unter Desus Macht zusammen und Leeroys toter Hund Peppy sprach; Ich bin der VATER von Julius Caeser und bin dabei, deine Arschschlampe zu ficken….
FORTSETZUNG FOLGT…….
FORTSETZUNG FOLGT…..

Hinzufügt von:
Datum: Januar 15, 2023

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert